Willkommen im FAQ-Bereich

Nachfolgend haben wir hier alle wichtigen Infos rund um das Thema Mainzer Home für Sie zusammengestellt.

Allgemeines zum Thema Glasfaser

  • FTTH bedeutet Fiber to the Home, d.h., dass die Glasfaseranbindung bis zum Kundenanschluss verlegt wird. Dadurch sind Bandbreiten im Gigabitbereich möglich. In der Annemarie-Renger-Straße 5 und 7 ist jede Wohnung mit einem Glasfaserkabel angebunden.
  • Glasfasern sind sehr dünne aus Glas bestehende Fasern. Diese innovative Technologie wird als „die Zukunft des Internet“ bezeichnet. Durch die Übertragung in Form von Lichtwellen sind sehr hohe Internetgeschwindigkeiten im Gigabitbereich möglich.
  • Durch die Übertragung in Form von Lichtwellen bietet Glasfaser sehr hohe Übertragungsraten im Gigabitbereich. Im Gegensatz zu kupferbasierten Technologien ist die Datenübertragung per Glasfaser weniger störanfälliger und benötigt einen deutlich geringeren Energieaufwand – Glasfaser ist damit auch klimafreundlicher.

Details zum Internetprodukt

  • Die Mainzer Breitband kann das Produkt Mainzer Home aktuell nur in der Annemarie-Renger-Straße 5, 5a und 7, 7a, 7b in 55130 Mainz anbieten.
  • Die Mainzer Breitband bietet nur das Internetprodukt an. Für Telefonie oder TV können Sie sich bei einem Anbieter Ihrer Wahl informieren und dort einen Vertrag abschließen. Die im Flyer genannten Anbieter für Telefonie oder TV sind lediglich Empfehlungen. Diese Anbieter sind keine Vertragspartner der Mainzer Breitband.
  • Eine Rufnummernmitnahme über die Mainzer Breitband ist nicht möglich. Ihre Rufnummernmitnahme müssen Sie über Ihren gewünschten VoIP-Anbieter (z.B. Easybell, sipgate, etc.) rechtzeitig beantragen – optimalerweise bevor Sie den Vertrag bei Ihrem alten Anbieter kündigen. Details erfragen Sie bitte bei Ihrem gewünschten Telefonie-Anbieter.
  • Bei dem Produkt Mainzer Home handelt sich um eine Internetflatrate ohne Datenvolumen.
  • Im Heiligkreuz-Viertel (Annemarie-Renger-Straße 5 und 7) fallen keine weiteren Installations- oder Bereitstellungsgebühren an. Sie müssen nur die monatlichen Kosten für Ihr gewähltes Produkt zahlen.
  • Nach Ablauf der Mindestvertragslaufzeit können Sie Telekommunikationsverträge jederzeit („taggenau“) mit einer Frist von einem Monat kündigen.

Router & Einrichtung

  • Die Mainzer Breitband bietet aktuell keine Router zum Verkauf an. In den Wohnungen im Heiligkreuz-Viertel (Annemarie-Renger-Straße 5 und 7) wurden Router installiert. Diese verbleiben im Eigentum der Mainzer Breitband und stehen Ihnen als Kunde kostenlos zur Verfügung.
  • Der im Heiligkreuz-Viertel zur Verfügung gestellte Router der Mainzer Breitband ist frei konfigurierbar. Die Mainzer Breitband übernimmt jedoch keinen weiteren Support zur Konfiguration.
  • Für das Produkt Mainzer Home 1000 empfehlen wir statt der bereits installierten FRITZ!Box 4040 die Verwendung einer anderen Hardware, wie z.B. eine FRITZ!Box 7530 AX. Mit der leistungsstärkeren Hardware können Sie die maximale WLAN-Leistung nutzen.
  • Dies gilt ausschließlich für die Annemarie-Renger-Straße 5 und 7: Die Netzwerkdosen werden bis zu Ihrem Einzug von einem Dienstleister der Mainzer Breitband installiert.
  • Als Kunde erhalten Sie pünktlich vor dem gewünschten Vertragsbeginn Ihre Zugangsdaten. Spätestens nach Ablauf der Testphase müssen Sie Ihre Zugangsdaten in Ihrem Router hinterlegen und können dann Ihre gebuchte Bandbreite nutzen. Hierfür muss kein Techniker bei Ihnen vorbeikommen. Mit unserer zur Verfügung gestellten Anleitung können Sie die Umstellung ganz einfach selbst durchführen.

    Download

    Details zur Eingabe Ihrer Zugangsdaten entnehmen Sie bitte der Anleitung:

  • Der FiberTwist ist der Glasfaserabschlusspunkt, auch ONT („Optical Network Termination“) genannt. An den FiberTwist kann dann per LAN-Kabel der Router angeschlossen werden.
  • Ihr Endgerät muss PPPoE (Point to Point over Ethernet) fähig sein, damit sich der Router mit unserem Netz verbinden kann. Zudem muss Ihr Endgerät einen RJ-45 Anschluss besitzen, um es mit dem Fibertwist der Mainzer Breitband verbinden zu können. Der von der Mainzer Breitband bereitgestellte Router ist PPPoE fähig und besitzt einen solchen RJ-45 Anschluss.
  • Sollten Sie den Platz im Medienverteiler anderweitig benötigen oder sind Sie mit der WLAN-Empfangsstärke nicht zufrieden, so können Sie Ihren Router nach Belieben in der Wohnung platzieren. Bedingung hierfür ist eine LAN/RJ45 Netzwerkdose, welche sich in unmittelbarer Umgebung befinden sollte. Grundsätzlich empfiehlt sich eine Platzierung im Zentrum der Wohnung. Benötigt wird ein zweites RJ45/LAN-Kabel.

    Download

    Details zum Standortwechsel Ihres Routers entnehmen Sie bitte der Anleitung:

Weitere Informationen

Zurück zur Mainzer Home-Seite für weitere Informationen:


Weitere Fragen

Ihre Frage konnte nicht beantwortet werden? Gerne können Sie uns über das Kontaktformular Ihre Frage zukommen lassen.